Kleiderordnung bei der Hochzeit



Wer den Bund der Ehe eingehen möchte, der muss auch bei der Hochzeitsplanung alle Kraft darauf verwenden, dass die Feier wirklich ein ungetrübtes Fest der Liebe und kein Desaster wird. Jedes Brautpaar hat bestimmte Vorstellungen von seiner Hochzeitsfeier und dazu gehört es auch, dass die Gäste sich alle dem Feierrahmen entsprechend anziehen. Heiratet das Paar in Trachten, wird wohl auch von den Gästen erwartet, dass sich nach Möglichkeit wenigstens im Landhausstil angezogen wird. Wer hier dann im Abendkleid erscheint, wird sich erheblich fehl am Platze fühlen. Ähnlich wäre es aber, wenn sich der Nachwuchs eines Verwandten partout nicht von seinem Gothic-Look trennen möchte, nur weil eine Hochzeit anberaumt ist. Selbst hier wäre eher der Eindruck eines bunten Vogels gegeben, auch wenn die Farbe dieser besonderen Kleidung eher in Richtung Schwarz geht.

Wird zur Hochzeit ein großer Ball geplant, ist dies eher die Regel. Die Männer im Anzug, wenn nicht gar im Smoking, die Damen in festlicher Abendrobe: So verleiht man der Hochzeit den Rahmen, der ihr würdig ist. Ob es nun ein sexy Abendkleid, nach Art des „kleinen Schwarzen“ ist, oder ein Cocktailkleid ausgesucht wird, bleibt egal. Auch lange Roben, edel und festlich, werden zu Hochzeiten zumindest am Abend gerne einmal getragen. Über dem ganzen Fest hängt ein Hauch von Parfum, Schmuck und Glamour. Hier würde man im Gothic Look vielleicht noch mit einer Korsage und einem langen Rock zum Gesamtbild passen. Ob man allerdings sein Make-up voll auf das eigentliche Aussehen ausweiten sollte, oder sich vielleicht ausnahmsweise etwas zurückhält und auf das weiße Gesicht verzichtet, sollte man abwägen.

Viele besondere Hochzeiten werden gefeiert, wenn man sie einmal aus der Sichtweise der Kleidung betrachtet. Am wenigsten Gedanken über die Kleidung der Hochzeitsgäste machen sich wohl die Nudisten. Wenn Motorradfahrer heiraten, ist das immer ein Ereignis. Nicht nur, dass die Biker gerne Spalier stehen und mit ihren schweren Maschinen das Brautpaar auch zur Kirche und zur Feier geleiten: Sie sind auch auf dem Fest nicht aus der Lederkluft, kombiniert mit Halstüchern, Sonnenbrillen und den anderen markanten Details heraus zu bekommen. Wer sich einen besonderen Kleidungsstil zu seiner Hochzeit wünscht, kann dies in der Einladung schon diplomatisch mitteilen.