Junggesellenabschied und Junggesellinnenabschied



Bei uns in letzter Zeit bekannt und beliebt geworden sind die Feiern zum Junggesellen- und Junggesellinnenabschied. Diese noch ganz jungen Bräuche wurden hauptsächlich aus Großbritannien bzw. den USA importiert. Vor allem durch ihre weite Verbreitung in den Medien sind sie auch bei uns beliebt geworden.

Während in amerikanischen Filmen die Hauptattraktion des Junggesellenabschieds unweigerliche eine Stripperin ist, beschränken sich die Aktivitäten bei uns, sowohl bei dem Bräutigam als auch bei der Braut, meist auf einen ausgedehnten Zug durch Kneipen und Bars.

Ursprünglich wurde der Junggesellenabschied vom Vater des Bräutigams abgehalten, der in eleganter und gepflegter Atmosphäre zusammen mit den Männern des Brauthaushaltes überprüfte, ob der junge Mann auch gut auf die Ehe vorbereitet war.

Auch der Junggesellinnenabschied war ursprünglich eher züchtig: Die Braut bekam von Freundinnen Geschenke, die sie für ihr Eheleben brauchen konnte: Kochbücher, Babykleidung usw.

Wie die jeweiligen Abschiedsfeiern für Junggesellen und Junggesellinnen bei uns heute aussehen, ist alleine den Organisatoren überlassen. Meistens handelt es sich dabei um enge Freunde der Braut oder des Bräutigams, die es für ihre Pflicht halten, den Abschied vom Single-Dasein ordentlich zu feiern.

Wenn Sie auf gar keinen Fall einen solche Party wünschen, sagen Sie das am Besten schon bald und sehr deutlich. Es wäre doch schade, im Vorfeld eines so schönen Ereignisses wie der Hochzeit gute Freunde vor den Kopf zu stoßen, die sich vielleicht viel Mühe mit der Planung der Feier gegeben und unter Umständen auch schon viel Geld investiert haben.

Aber keine Angst, ein Junggesellenabschied muss nicht zwangsweise eine reine "Sauftour" sein. Gerade die Bräute wünschen sich oft einfach ein schönes Abendessen mit Freundinnen, vor allem wenn sich einige davon schon aus den Augen verloren hatten und so sich gegenseitig auf den neuesten Stand bringen können. Eine gute Idee ist auch ein kurzer Wellness-Urlaub, bei dem die Braut und ihre engsten Freundinnen nach allen Regeln der Kosmetikerkunst verwöhnt werden.

Für die Herren der Schöpfung gibt es natürlich auch Wellness-Angebote, aber die meisten nehmen dann doch lieber die Möglichkeit eines Hunbschrauberrundfluges wahr oder machen ein Fahrertraining bei einem Formel-1-Fahrer.

Gute Freunde machen sich gerne die Mühe und finden heraus, was der richtige Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied für die Brautleute ist.