Musik für die Hochzeitsfeier



Keine Hochzeit ohne Musik – aber welche Musik? Soll es Live-Musik sein oder ziehen Sie Musik von CDs vor? Wie viel Ihres Budgets darf die Musik beanspruchen? Im Internet, den Gelben Seiten, und sogar auf den Anzeigenseiten der Lokalzeitungen finden Sie Entertainer jeder Art, die gerne bereit sind, auf Ihrer Hochzeit aufzutreten.

Fast immer ist es angenehmer, eine Live-Band zu haben, die direkt auf die Wünsche und Stimmung der Hochzeitsgesellschaft eingehen kann. Wenn Sie Musiker auf Ihrer Hochzeit spielen lassen wollen, fragen Sie am besten Ihre Freunde und Bekannten. Bestimmt kennt einer davon eine Gruppe, die ihm bei einer Hochzeit oder einem Fest gut gefallen hat. Aber auch mit einer Empfehlung aus dem Freundeskreis sollten Sie nicht darauf verzichten, sich die Band vorab anzuhören. So kann es nicht zu unangenehmen Überraschungen in puncto Hochzeitsmusik kommen!

Welche Musiker Sie engagieren, überlassen wir natürlich Ihrem Geschmack. Ob es nun eine Band ist, die alle Partyhits der letzten 40 Jahre auswendig spielen kann, eine Volksmusikgruppe, ein Jazz-Trio oder ein Klassik-Ensemble – die Musik sollte zu Ihnen, Ihrer Hochzeit und Ihren Gästen passen.

Für den kleineren Geldbeutel, und vielleicht auch eine jüngere Hochzeitsgesellschaft, kommt auch ein DJ in Frage, der für die Hochzeitsmusik sorgt. Fragen Sie ihn nach seinem Repertoire, erklären Sie ihm Ihre Vorstellungen und wie Ihre Hochzeitsfeier ablaufen soll. Die meisten erfahrenen Party-DJs haben aber ein sehr feines Gespür dafür, was die Gäste "brauchen".

Für die Musiker selbst ist es hilfreich, wenn Sie sie schon möglichst frühzeitig informieren, wo sie spielen soll, so dass sich die Musiker den Ort vielleicht schon vorab anschauen können. Oft sind elektrische Verstärker oder ähnliches nötig; stellen Sie sicher, dass die Musiker Zugang zu einem Stromanschluss usw. haben. Auch für ausreichend Platz muss gesorgt sein.

Bedenken Sie auch, dass Musiker wie DJ gelegentliche Pausen brauchen! Üblicherweise bekommen die Entertainer auch zumindest freie Getränke für die Dauer der Hochzeitsfeier. Eine nette Geste ist es natürlich auch, ihnen in den Pausen einen Imbiss zu spendieren oder ihnen ein Stück von der Hochzeitstorte anzubieten.

Legen Sie auch früh die Bezahlung fest: Mieten Sie die Musiker für eine feste Zeit und einen festen Betrag? Oder lässt sich der DJ nach Stunden bezahlen? Beachten Sie dabei, dass eine Hochzeitsfeier sich IMMER länger hinzieht als erwartet – schnell bezahlen Sie da vier oder fünf DJ-Stunden mehr als erwartet!

Alleinunterhalter buchen