Hochzeitsspiele - Maler



Bei dem Spiel „Maler“ geht es nicht etwa darum, dass die Gäste die Wohnung des Brautpaares malern müssen, wenn sie es verlieren.

Obwohl das eine schöne Idee wäre, aber wohl etwas viel verlangt. Nein, es geht Kunstwerke von Malern und was man alles damit anstellen kann. Ein Bild von einem Kunstwerk wird vergrößert und ausgedruckt, und dann in viele kleine Quadrate unterteilt. Außerdem benötigt man noch einen weißen Bogen stabiles Kartonpapier in gleicher Größe. Auch dieser wird in kleine Quadrate unterteilt. Auf der Kartonrückseite und auch auf der Rückseite des Bildes muss eine entsprechende Numerierung vorgenommen werden.

Die Numerierung auf dem Bild-Quadrat muss mit der entsprechenden Stelle auf dem Karton übereinstimmen. Das Bild wird dann wie es aufgeteilt wurde zerschnitten, und die Stücke werden an die Gäste verteilt. Jeder Gast muss nun seinen Bildausschnitt auf dem Karton an der entsprechenden Stelle aufmalen. Wachsmalstifte eignen sich hierfür, aber auch Filzstifte.

Dieses Spiel ist eines der Spiele, das jeder Gast dann unternehmen kann, wenn er es möchte, und er hinterlässt damit eine bleibende Erinnerung für das Brautpaar, denn das Gesamtwerk von allen Gästen ist meistens höchst interessant. Man kann für die Malerei auch Wasserfarben oder Fingerfarben zur Verfügung stellen, allerdings sind nicht alle Hochzeitsgäste bereit, mit solchen Farben zu hantieren, wenn sie in edle Roben gekleidet sind. Dieses Spiel zählt zu den ausgefallenen Hochzeitsspielen.