Hochzeitsspiele - Gerichtsverhandlung



Dieses Spiel muss ein wenig vorbereitet werden.

Das Brautpaar, ein Trauzeuge und zwei weitere Mitspieler werden hierfür eingesetzt. Alle setzen sich auf Stühle, die nebeneinander aufgereiht werden, so dass alle Gäste zusehen können. Eine weitere Person verkleidet sich als Richter und trägt den Text vor. Die Mitspieler antworten immer mit den gleichen Antworten.

Diese sind vorgegeben, es gibt fünf mögliche Antworten, sonst darf keine verwendet werden. Die Texte für die Gerichtsverhandlung kann man sich selbst ausdenken, oder vorgegebene Texte für dieses kurze, moderne Hochzeitsspiel im Internet finden.

Viele Eltern oder Schwiegereltern kennen das Spiel allerdings noch von ihrer eigenen Hochzeit und werden mit Ideen nur so um sich werfen. Die Fragen könnten beispielsweise lauten: „Haben Sie jetzt ein Kind mit der Klägerin?“

Die Antworten hängen davon ab, wem der Richtert die Frage stellt, denn alle Mitspieler nehmen eine Rolle ein. Es gibt einen Schreiber, einen Zeugen, der Bräutigam ist der Angeklagte, die Braut ist die Klägerin, und der Rechtsanwalt darf natürlich auch nicht fehlen. Jeder Mitspieler hat nur eine mögliche Antwort für seine Rolle.

Wenn man es schafft, dieses Spiel mit dem nötigen Ernst vorzutragen und es gut vorbereitet hat, ist die Gerichtsverhandlung eines der lustigsten, modernen Hochzeitsspiele. Die Gäste amüsieren sich in der Regel prächtig, denn die Fragen in Kombination mit den Antworten, die für kuriose Situationen sorgen, sind immer Anlass zu lautem Gelächter.