Hochzeitsspiele für Kinder



Bei der Planung der Spiele für die Gäste sollte man die kleinen Gäste nicht vergessen.

Dass Erwachsene auf Hochzeiten grundsätzlich viel Spaß haben, wenn erst einmal die Zeremonie vorbei ist und die tatsächliche Feier beginnt, ist keine Frage. Selbst die allergrößten Spiele-Feinde amüsieren sich meistens wirklich köstlich.

Aber Kinder langweilen sich schnell, also sollte man sich auch ein paar Dinge ausdenken, die den Kindern Spaß machen könnten. Brautpaare, die wissen, dass Kinder mit auf der Hochzeitsfeier sein werden, sollten versuchen diese in ihre Feierlichkeit einzubinden.

Das geht auf Vielerlei Art, durch Blumen streuen oder Reis werfen, wenn das Paar aus der Kirche kommt – Kinder finden solche Dinge große Klasse. Aber später auf der Feier kann es ihnen langweilig werden und man sollte sie beschäftigen.

Die kleineren Kinder werden sicher bei ihren Eltern sitzen wollen, wenn gegessen wird, aber größere Kinder kann man durchaus an einen eigens dafür hergerichteten Kindertisch setzen – und zwar mit ebenso liebevollen Platzkarten und Blumen dekoriert wie auf den Tischen ihrer Eltern.

Sehr praktisch ist es, für den Nachmittag einen Babysitter zu engagieren, der die Betreuung der Kinder übernimmt und mit ihnen einfache Hochzeitsspiele spielt, die die Kinder lustig finden könnten.

Die Spiele sollten vorbereitet und durchgeplant werden, damit die Kinder sich nicht abgeschoben und betreut fühlen, sondern unterhalten! Auf diese Weise können die Eltern als Gäste der Hochzeit die Feier genießen, wissen ihre Kinder in erfahrenen Händen und diese sind beschäftigt und haben ebenso ihren Spaß an der Hochzeit wie die Erwachsenen.