Rätsel für die Hochzeitszeitung



Rätsel in der Hochzeitszeitung sollen nicht etwa herauskopierte Kreuzworträtsel sein, aber wer es schafft und grafisch fit ist, kann sich ja ein kleines Rätsel vornehmen und es auf dem PC individuell für das Brautpaar umgestalten.

In den schwarzen Feldern, die dann natürlich grafisch bearbeitet werden müssen, werden dann keine Fragen nach Flüssen oder Dichtern gestellt, sondern vielleicht nach dem Namen der Braut, dem Namen des Bräutigams, dem Beruf der beiden usw. Das ist eine lustige Idee. Man sollte es dann natürlich auch so gestalten, dass ein Lösungswort herauskommt und als Hauptpreis für den ersten, der das Lösungswort herausbekommen hat, einen reißerischen Preis ankündigen, zum Beispiel ein Wäschetrockner – und dann vor aller Augen eine Wäscheleine überreichen.

Allerdings ist es sehr schwer, ein solches Rätsel grafisch aufzubereiten und es so auszufeilen, dass die Buchstabenkreuzungen auch wirklich sinnvoll sind. Von daher kann man auch ganz einfache Fragen stellen, die richtig beantwortet werden müssen. Und dann ist eben ein bestimmter Buchstabe in der Lösung Teil des Lösungswortes.

Rätsel müssen nicht unbedingt in die Hochzeitszeitung, aber sie können unter Umständen wirklich lustig sein für die Gäste, wenn derjenige, der sich das Rätsel ausdenkt, schön kreativ vorgeht und auch mal nach ein paar Dingen fragt, die dann schon ein wenig, mit Betonung auf „ein wenig“ nach etwas persönlichen Angelegenheiten des Brautpaares zielen.