Die Petersilienhochzeit



 

Nach zwölfeinhalb Jahren wird die so genannte Petersilienhochzeit gefeiert. In manchen Regionen in Norddeutschland ist es Brauch, dem Ehepaar zur Petersilienhochzeit ein Strauss Petersielen zu überreichen. Nachbarn, Freunde oder Verwandte kommen meistens morgens schon zum gratulieren. Alles was fürs feiern Notwendig ist wie Essen, Trinken, Gläser, Teller, wird üblicher Weise von den Gästen besorgt und mitgebracht und bereiten dem Paar einen schönen Tag.

 

Natürlich kann man diesen Tag auch in trauter Zweisamkeit feiern, schließlich ist es Ihr Tag, der auch mit einem gemütlichen Abendessen zu Zweit gemütlich und sehr romantisch werden kann. Sie haben die Halbzeit zur silbernen Hochzeit schon gemeinsam erreicht und das ist es Wert zu feiern.

 

Wie bei den meisten Hochzeitstagen die benannt sind und gefeiert werden, leitet man ihren Sinn von Materialien oder Pflanzen ab. Auch hier bei der Petersilienhochzeit gibt es einen tieferen Sinn, denn es zu verstehen gilt.

 

Die Petersilie steht für Lebendigkeit, ist würzig und sehr schmackhaft. Vergleichbar mit der Ehe. Immer ist ein neues Ziel zu erreichen, manche Hürden zu nehmen, all das macht eine Ehe Lebendig. Die gewisse Würze geben dem ganzen Eheleben, die Kleinigkeiten die das "normale Eheleben" etwas peppiger gestalten. Alles in allem sollte man die richtige Dosierung beachten, dann kann die Ehe auch sehr schmackhaft sein.