Hochzeitsgedichte für Kinder



Kleine Kinder auf Hochzeiten sind immer etwas Schönes. Zum einen symbolisieren sie Lebensfreude und Unbefangenheit, und sorgen mit ihrem Temperament für so manche Pleiten, Pech und Pannen-Situationen, über die dann jeder herzhaft lachen kann. Zum anderen lassen sie das Brautpaar schon einmal erahnen, was nach der Hochzeit auf sie zukommt.

Kleine Blumenkinder in der Kirche sind entzückend, und haben meistens einen Riesenspaß an ihrer königlichen Rolle für einen Tag. Und lustig wird es meistens, wenn ihnen zwischendrin einfällt, dass sie viel lieber mit dem netten anderen Kind spielen würden, und das Blümchen streuen darüber vergessen.

Aber auch größere Kinder sollten nicht unbeachtet bleiben. Bei Hochzeiten werden nun einmal Gedichte verwendet, je mehr um so besser. Jeder kennt eines.Jeder möchte eines vortragen. Das ist Tradition. Und je früher Kinder Traditionen erlernen, um so besser. Es sind Bestandteile unserer Kultur.

Größere Kinder können durchaus schon das eine oder andere Gedicht vortragen, und die meisten Kinder tun das auch sehr gerne. Nur angemessen muss es sein. Angemessen in Form von kindgerechtem Stil, einem Text, den sich das Kind gut merken kann, und der nicht allzu lang ist.

So ein Gedichte-Vortrag macht das Kind für einen kleinen Moment auch einmal zum Star der Hochzeit, und die meisten Kinder genießen diese Momente sehr. Finden Sie hier kostenlose Hochzeitsgedichte für Kinder!

Kindergedicht

Alle Uhren ticken es,
alle Blumen nicken es
und die Vögel singen laut,
Du bist eine schöne Braut.

Auch die Riesen und die Zwerge,
in dem Tal und auf dem Berge,
mit den Tieren all' zusamm',
loben Deinen Bräutigam.

Aber auch gar alle Leute,
haben an Euch große Freude
und Sie sagen: es ist wahr,
Ihr seid ein recht liebes Paar.

Der Kuss

Ihr habt so freudestrahlend ja gesagt, wir haben's alle gehört,
ich habe Blumen auf dem Weg verteilt, da hat mich sehr geehrt,
jetzt wünsch' ich mir ein Stück Kuchen zum Schluss,
und von der Braut einen dicken Kuss.

Das Hochzeitsgedicht

Ich kann noch nicht
ein langes Gedicht
hier sagen laut:
Ich wünsche der Braut,
die mich anschaut,
und ihrem Mann,
so gut ich kann
Liebe, Glück und Segen,
auf all euren Wegen!

Glück

Glück im Leben wünsche ich.
Weiter weiß ich kein Gedicht.
Dieses Schwein, das ich hier habe,
ist heut meine Hochzeitsgabe.