Einladungstexte zur Hochzeit



Um den schönsten Tag im Leben gebührend zu feiern, dürfen natürlich nahe stehende Personen, wie Freunde und Verwandte nicht fehlen. Doch nicht immer ist es einfach einen passenden Einladungstext zu verfassen, in dem alle wichtigen Informationen untergebracht sind.

Wie soll ich anfangen? Wie soll ich den Hauptteil der Einladung formulieren? Wo soll ich das Datum unterbringen und wie soll ich ausdrücken, dass ich gerne keine Geschenke, sondern nur Geld haben möchte? Hier finden Sie Einladungstexte für Ihre Hochzeit:

Einleitung

  • Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit
  • Endlich trauen wir uns
  • Unser JA ist ein JA, kein jaja, kein vielleicht, kein eventuell und auch kein naja.
  • Eine einzigartige Liebe braucht nicht noch viele Worte: Wir heiraten!
  • Unsere wilde Ehe ist gescheitert…
  • Die Adresse bleibt die gleich, die Bewohner ebenfalls, doch eines wird sich ändern… (die Namen des Paares) heiraten!
  • Wir streichen das "wilde" aus unserer Ehe
  • Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!
  • Aus dem wohl schönsten Anlass schließen wir den Bund fürs Leben


Kirchliche Trauung

  • Den kirchlichen Segen lassen wir uns in … am … geben
  • Die Trauungszeremonie beginnt um …
  • Den Schritt in das gemeinsame Leben beginnen wir am … mit der kirchlichen Trauung in …
  • Wir sind uns vollkommen sicher, dass wir unser Leben gemeinsam gestalten und verbringen möchten und heiraten deswegen am … in … um …


Die Feier

  • Im Anschluss an die Kirche wollen wir unseren Entschluss gebührend feiern und laden Euch deswegen in den prächtig geschmückten Saal unserer Wahl in … ein.
  • Anschließend feiern wir unser Glück…
  • Im Anschluss an die Zeremonie…
  • Anschließend wollen wir gemeinsam in … einen schönen Tag mit Euch verbringen.


Der Hauptteil

  • Wir freuen uns schon heute auf ein wunderschönes, herausragendes und unvergessliches Fest mit unseren Freunden und Verwandten.
  • (Ort) wollen wir gemeinsam mit Euch den Traum vom schönsten Tag im Leben Wirklichkeit werden lassen.
  • Wir laden hiermit alle unsere Liebsten ein, um diesen Tag mit uns gemeinsam zu feiern.


Rückantwort

  • Über eine Zusage bis zum … würden wir uns sehr freuen (Absagen werden nicht toleriert)
  • Auf Euer Kommen freuen wir uns jetzt schon und bitten Euch um Antwort bis zum … , ob wir mit Euch rechnen dürfen.
  • Eines ist doch vollkommen klar; Wer nicht absagt, der ist da.


Sprüche in Sachen Geschenk

  • Für den Fall, ihr wollt dran denken, uns eine Kleinigkeit zu schenken.
    Macht es euch bloß nicht so schwer, legt einfach ein paar Taler ins Kuvert
    und finanziert auf diese Weise uns eine unvergessliche Hochzeitsreise.


  • Unser Haushalt ist komplett vom Besen bis zum Federbett.
    Messer Gabel Teller, Tassen, kaum noch in die Schränke passen.
    Nur im Sparschwein ist noch Platz, das wär' doch ein Geschenkersatz.


  • Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest, damit man sich beschenken lässt,
    wollt Ihr es trotzdem, weil's so Sitte, dann haben wir die eine Bitte,
    zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf, wir haben Schüsseln, Gläser, Topf.
    Für diesen guten alten Brauch, da tut's ein "kleines Schweinchen" auch.


  • Ein Beitrag zur Hochzeitsreise im Kuvert –
    das wäre nett, wir danken sehr.


  • Ach eins noch, ganz am End gesprochen,
    fehl'n uns zum Glück noch Flitterwochen.
    Doch bleibt nach solch nem großen Fest,
    vom Geld nur noch ein kleiner Rest.
    Drum wollt ihr uns gerne etwas schenken,
    solltet an unseren Wunsch ihr denken.


  • Tipps für Geschenksuchende:
    Schlecht: Bettwäsche, Kaffeemaschinen, Geschirr und Vasen (haben wir viel zu viel)
    Gut: Kohle, Knete, Asche, Mäuse, gebündeltes Bares (haben wir viel zu wenig)


  • Wir freuen uns über Geschenke in jeglicher Währung.


  • Wir laden ein, Ihr werdet denken, was kann man nur dem Pärchen schenken?
    Die meisten Dinge - wohlverstanden - sind fast lückenlos vorhanden.
    Tassen, Gläser, Schüsseln, Becher und Bestecke noch und nöcher,
    Pfannen, Töpfe und Geschirr, wie gesagt, das haben wir.
    Fürs junge Glück ein nettes Pflaster, ein wenig fehlt es noch am Zaster.


  • Gute Laune bringt Ihr selbst mit, dann wird die Feier ein großer Hit.
    An eine Frage werdet Ihr denken: "Was sollen wir den beiden schenken?"
    Wisst Ihr was, macht's Euch nicht schwer, steckt uns 'nen Euro ins Kuvert.


  • So mancher Gast wird sich wohl denken, was sollen wir dem Brautpaar schenken? Am liebsten wäre uns fürwahr, neben guten Wünschen eine Kleinigkeit in bar.